DICI ‚Five Rings‘-Videopremiere – Musiknachrichten Music



Music-News.com ist stolz darauf, die exklusive Welt-Videopremiere von ‚Five Rings‘ von DICI zu veranstalten.

Von Muhammad Ali bis „Mama Said Knock You Out“ sind die Ansichten des Boxers und des Dichters oft zusammengefallen. Rapper sehen sich selbst gerne als Boxer – wie Preiskämpfer müssen sie sich in Wettbewerben um Können, Stärke und List beweisen. Wie jeder weiß, der schon einmal in den Ring gestiegen ist, geht der Gürtel nicht immer an denjenigen, der den größten Schlag hat. Geschwindigkeit und Reaktionsfähigkeit sind ebenso wichtig. Es reicht nicht aus, einen einzigen Treffer zu landen. Oft ist es das Follow-up, das den Knockout erzielt.

Wenn also der Rapper und Pop-Songwriter DICI seine Fäuste zusammenzieht und die Everlast-Handschuhe im Clip zu „Five Rings“, seiner neuesten Single, anzieht, kann man das als eine Erklärung der Identität und Absicht betrachten. Er weiß, dass er sich mit „Shibuya“ verband, der Underground-Single von Anfang 2021, die ihn als eine Kraft im unabhängigen Rap in Südflorida etablierte. Er sieht eine Öffnung für eine Aufregung – und deshalb verschwendet er keine Zeit. An den Erfolg von „Shibuya“ knüpft er mit „Five Rings“ an. DICI erkennt, dass er Ihre Aufmerksamkeit erhalten hat, und er ist entschlossen, sie zu behalten.

„Shibuya“ war unkompliziert und stach Reime; „Five Rings“ hingegen erweitert DICIs Charakter um einige gesungene Passagen und unvergessliche Refrains. Doch die geklopften Verse sind genauso dringend, genauso feurig, genauso selbstbewusst und genauso kämpferisch. DICI wirft Worte so, wie große Boxer Schläge werfen: Sie kommen in unwiderstehlichen Kombinationen, in kraftvollen, gut gestalteten Sequenzen, von denen jede die nächste aufbaut und jede mit einem bestimmten Ziel auf den Hörer geschleudert wird.

„Shibuya“ war unter anderem eine Feier des japanischen Erbes von DICI. Er und Regisseur Brian Bayerl flogen über den Pazifik, um den Clip für das Lied im berühmten Viertel Tokio zu drehen. Dort stellte sich der jugendliche Rapper, getauft unter den bunten Lichtern der elektronischen Werbetafeln, Musikhörern weltweit vor. Seit seiner unabhängigen Veröffentlichung wurde der Clip „Shibuya“ auf YouTube mehr als hunderttausend Mal angesehen und seine Popularität ist ungebrochen. Für „Five Rings“ hat sich DICI erneut mit Bayerl zusammengetan, diesmal aber näher an der Heimat. Sie haben ihre neue Zusammenarbeit in ihrer Gesamtheit im stilvollen SOMI Fitness Center in Coral Gables, Florida, gedreht. Bayerl hält das Filmmaterial kunstvoll im Schatten, während DICI Gewichte hebt, Seil und Holme mit Trainern in dramatischer Zeitlupe springt. Er ist ein Konkurrent, er kämpft fit – und er ist auf lange Sicht dabei.

Webseite ich Instagram ich Twitter





Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.